Logo des Instituts  

Theoretische Informatik   23.10.2014

 

Aufgabe 2:  

  1. Bilden Sie die Verkettung XY der Sprachen X  =  { ε, a, ab } und Y  =  { b, bb }.
  2. Sei X = { ε, a }. Bilden Sie die Sprache X 3.
  3. Welche interessanten Wort­schöpfungen ergeben sich durch die Verkettung XYZ der Sprachen X = {Dekultivierung, Zeitzubringung, Selbstbefindlichkeit},  Y = {s}  und  Z = {phänomen, störung, qualität} ?
  4. Die Anzahl der Elemente einer endlichen Menge X wird mit |X| bezeichnet. Seien X und Y endliche Sprachen über einem Alphabet A. Gilt  |XY|  =  |X|·|Y|  ?
  5. Gegeben ist die Sprache X = { a, b }. Bilden Sie die Sprache

    Y   =   X 0  vereinigt  X 1  vereinigt  X 2  vereinigt  X 3

  6. Gegeben ist das Alphabet A = {a, b}. Geben Sie die Sprache L aller Wörter über A an, die eine gerade Anzahl von a's enthalten. Geben Sie das Komplement L von L an (jeweils bis zu einer Wortlänge von 3 und dann "...").

 

 

Bearbeiten am   23.10.2014

 

 

up

 

homeH.W. Lang   Fachhochschule Flensburg   lang@fh-flensburg.de   Impressum   ©  
Valid HTML 4.01 Transitional